Ihre Hilfe

Ein wenig Hilfe ist besser als viel Mitleid!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitbürger,
 

nahezu täglich erreichen uns Briefe, in denen uns mitgeteilt wird, welche großartige Wirkung unser Benny auf verletzte und in Not geratene Kinder hat.

Fast jeden Tag erhalten wir auch Anfragen von Einrichtungen, die ebenfalls unsere Trösterbären bei sich einsetzen möchten. Nur durch die tatkräftige Unterstützung von unwahrscheinlich vielen Menschen und Unternehmen sowie zahlreichen Vereinen und Stiftungen kann dies überhaupt finanziell bewältigt werden. Helfen daher auch Sie mit, dass wir Kindern auch zukünftig mit unseren Teddys Trost spenden können.


 

Nachfolgend haben wir Ihnen ein paar Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie uns unterstützen können. Von der klassischen Spende, über den Kauf unserer bewährten Benefiz-Briefumschläge bis hin zur Durchführung einer Benefizveranstaltung oder der interaktiven Hilfe per Spenden-Banner auf Ihrer Internetseite.

 

Werden auch Sie zum Trostspender. Für Ihre Unterstützung schon mal vorab ein recht herzliches Dankeschön!

 

Herzlichst

Ralph Wendling, 1. Vorstand
Ralph Wendling, 1. Vorstand


So können Sie helfen:

Kindern mit einer Spende helfen - Kleine Patienten in Not e.V.
Kindern mit Sponsoring helfen - Kleine Patienten in Not e.V.
Kindern mit einer Fördermitgliedschaft helfen - Kleine Patienten in Not e.V.
Kindern mit einem Aufstellplatz für einen Altkleidercontainer helfen - Kleine Patienten in Not e.V.

Kindern mit der Zuweisung von Geldauflagen helfen - Kleine Patienten in Not e.V.
Kindern mit dem Kauf von Benefiz-Briefumschlägen helfen - Kleine Patienten in Not e.V.
Kindern mit dem Kauf von Weihnachtskarten helfen - Kleine Patienten in Not e.V.
Kindern mit Ihren Ideen helfen - Kleine Patienten in Not e.V.

So können Sie Kindern helfen- Danke für Ihre Unterstützung - Kleine Patienten in Not e.V.

„Fünf Minuten Hilfe sind besser als 10 Tage Mitleid“

(Rumänisches Sprichwort)