Benny der Trösterbär

Gestatten „Benny“ – Ein Trösterbär stellt sich vor!

Trösterbär Benny - Kleine Patienten in Not e.V.

Hallo meine Lieben,

 

mein Name ist BENNY und ich bin ein Original-Trösterbär!

 

Beruflich bin ich ziemlich viel unterwegs. Hauptsächlich kannst Du mich in Kinderkliniken, Rettungswägen und Unfallstationen antreffen. Aber ich sitze auch viel in Polizei- und Feuerwehrfahrzeugen und gehe hin und wieder mal mit Rettungshubschraubern in die Luft.

 

Mitunter bin ich auch viel an der frischen Luft, wenn ich z.B. mit der Bergwacht im Rucksack die höchsten Gipfel erklimme oder bei der Wasserwacht im Rettungsboot über den See rausche. Was ich nicht so toll finde ist, wenn ich mit Notfallseelsorgern oder dem Hospizdienst unterwegs bin. Aber auch da versuche ich immer mein bestes zu geben. 

 

Mein Job besteht in erster Linie darin, ein kuscheliger Freund für verletzte und traumatisierte Kinder zu sein. Ihnen über den ersten Schmerz und Schreck hinwegzuhelfen, sie zu beruhigen und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie nicht allein sind.

 

Ihnen die Angst vorm Rettungswagen zu nehmen und für sie ein treuer Begleiter zu sein, den sie immer ganz fest an sich drücken können und der sie auch im Krankenhaus nicht allein lässt.

 

Die meisten Kinder begleite ich auch mit nach Hause, wo ich meist noch viele Jahre mit ihnen bei ihren Familien verbringe und sie hin und wieder daran erinnere, dass es damals eigentlich gar nicht so schlimm war – sofern man einen so guten Freund wie mich hatte.

 

Ich wünsche Euch auf alle Fälle weiterhin alles Gute und viel Gesundheit. Passt bitte auf Euch auf - so das Ihr und Eure Lieben mich nicht unbedingt kennenlernen müsst!

 

Herzlichst Euer

Benny

Download
Unser Benny-Qualitätsversprechen
Benny-Qualitätsversprechen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 577.7 KB


Mit jedem Trösterbären, den wir über eine Spende oder ein Sponsoring finanziert bekommen, liefern wir automatisch je eine Tapferkeitsurkunde sowie eine Kindernotfallkarte mit an die Einrichtungen bzw. Ersthelfer aus.

Tapferkeitsurkunde

 

Bei der „Tapferkeitsurkunde“ handelt es sich um eine stabile Urkunde im Format DIN A4, die sich gerade bei kleineren Wehwehchen äußerst bewährt hat. Durch sie erhalten die kleinen Patienten eine „würdige“ Belohnung für so große „Eingriffe“ wie Blut abnehmen oder einer Impfung. Auch kleine Schürfwunden oder blaue Flecken lassen sich dadurch hervorragend „therapieren“. 

 

PS:    Sollte auch Ihre Einrichtung unsere Tapferkeitsurkunden bei sich einsetzen bzw. verteilen wollen, können Sie diese jederzeit kostenlos bei uns bestellen. Ein Anruf unter 07841/6732116 genügt.


Kindernotfallkarte

Mit der Kindernotfallkarte erhalten Rettungskräfte am Unfallort schnellen Zugriff auf eine Vielzahl von wichtigen Informationen über das verunglückte Kind – von der Blutgruppe über Unverträglichkeiten gegen bestimmte Medikamente bis hin zu Allergien oder chronischen Krankheiten. Dadurch können schwere Behandlungsfehler von vornherein ausgeschlossen werden. Eine „Kinderotfallkarte“ kann somit lebensrettend sein. Da etwa im Durchschnitt alle 18 Sekunden ein Kind in Deutschland nach einem Unfall ärztliche Hilfe benötigt, sollte auf alle Fälle jedes Kind immer eine solche Karte dabeihaben.

 

Auf der Vorderseite der Karte befindet sich zudem noch ein kleiner Leitfaden, wie Kinder einen Notfall richtig melden sollen. Dadurch kann wertvolle Zeit für die Rettungskräfte gewonnen werden!

 

PS:    Sollte auch Ihre Einrichtung unsere Kindernotfallkarten bei sich einsetzen bzw. verteilen wollen, können Sie diese jederzeit kostenlos bei uns bestellen. Ein Anruf unter 07841/6732116 genügt.