Erste Hilfe bei Kindernotfällen

Bei kindlichen Expeditionen sind Unfälle leider oftmals vorprogrammiert. Wie sich diese eventuell trotzdem vermeiden lassen bzw. was man gegen die eigene Hilflosigkeit tun kann, wenn dennoch etwas passiert, erfahren interessierte Eltern in einem speziellen Kurs, der vom Malteser Hilfsdienst angeboten wird.

 

In diesem Kurs, der sich nicht nur für Eltern eignet, sondern auch für Großeltern, Babysitter oder Jugendgruppenleiter etc. erfahren die Teilnehmer alles, was sie im Notfall wissen müssen. Neben dem Verhalten bei Kindernotfällen bleiben dabei auch die allgemeinen Erste-Hilfe-Maßnahmen nicht außer Acht.

 

Schwerpunkt der Ausbildung sind u.a.:

 

·         die Verhinderung von Unfällen

 

·         das Erkennen von Notfallsituationen bei Säuglingen und Kleinkindern

 

·         Maßnahmen bei Verbrennungen, Vergiftungen und Knochenbrüchen

 

·         Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atemstörungen sowie Pseudokrupp, Asthma und Allergien.

 

·         Die Kursdauer beträgt 8 Unterrichtseinheiten a´ 45 Minuten.

 

 

Interessenten können unter https://www.malteser.de/kursangebote/kindernotfaelle.html nach Kursen in Ihrer Region suchen.