Bäriger Trost für verunglückte Kinder im Hoch- und Main-Taunuskreis

Die CARLS STIFTUNG unterstützt die Initiative „Trost spenden“ des Vereins Kleine Patienten in Not mit einem Betrag von 5.000,- Euro 

Bereits seit vielen Jahren werden Ersthelfer und Einrichtungen in der Region Frankfurt mit unseren „Trösterbären“ unterstützt. Weit mehr als 5.000 dieser kuscheligen Begleiter wurden bereits an verunglückte und traumatisierte Kinder in Frankfurt sowie den umliegenden Landkreisen Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis überreicht, um sie über den ersten Schmerz und Schreck hinwegzuhelfen.

 

Wie wichtig unsere Bärchen mit Namen „Benny“ für an Leib und Seele verletzter Kinder in solchen Momenten sind, dokumentiert stellvertretend die Aussage eines Kindernotarztes. „Mit Benny als Begleiter verhalten sich die Kinder einfach viel ruhiger, verlieren einen Teil ihrer Angst, können mit Schmerzen besser umgehen und fühlen sich getröstet. Zudem müssen wir weitaus weniger Beruhigungsmittel verabreichen.“

 

Durch eine mehr als großzügige Spende in Höhe von 5.000,- € durch die in Königstein im Taunus ansässigen CARLS STIFTUNG ist die weitere Versorgung mit diesen wertvollen Trostspendern auch in den nächsten Monaten gesichert. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten tut eine solch großzügige Unterstützung unwahrscheinlich gut. Aus diesem Grund möchte ich den Verantwortlichen der Stiftung nochmals im Namen unseres gesamten Vereins aus ganzem Herzen danken“, so erster Vorsitzender Ralph Wendling.

 

„Die Carls Stiftung leistet mit diesem Engagement einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir auch zukünftig Kindern im Notfall mit unseren Bärchen Beistand leisten können, sie einen treuen Begleiter haben, den sie immer ganz fest an sich drücken können und der sie im Krankenhaus nicht allein lässt“, so Ralph Wendling weiter.

 

Die von der Stiftung finanzierten Bärchen werden dabei entsprechend des jeweiligen Bedarfs peu à peu an die Einrichtungen in der Region ausgeliefert. Neben den Kliniken in Bad Soden und Homburg erhalten dabei u.a. auch der Ambulante Kinderhospizdienst Frankfurt/Rhein-Main sowie die Frauenhäuser im Main-Taunus-Kreis und Hochtaunuskreis unsere Teddys. Jedoch kommen laufend neue Einrichtungen hinzu, welche ebenfalls unsere bewährten Trösterbären bei sich in ihrer täglichen Arbeit einsetzen möchten. Interessierte Einrichtungen können sich dabei jederzeit direkt an den Verein wenden.

 

Über die CARLS STIFTUNG

 

Seit 1997 unterstützt, fördert und hilft die Carls Stiftung in den Bereichen Bildung, Erziehung, Gesundheit, Kultur, Wissenschaft und öffentliches Rettungswesen. Zusätzlich zu den Förderprojekten hat die Carls-Stiftung drei eigene Projekte ins Leben gerufen, die sie bis heute kontinuierlich durchführt und ausbaut. Dabei handelt es sich um die Projekte BÄRENSTARK Ferienfreizeiten (seit 2008), Mach MI(N)T (seit 2017) und das Sport- und Familienfest „STARKE KINDER“ (seit 2018).

 

Die CARLS STIFTUNG feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum.

 

Achern, 11.05.2022