Trösterbären beruhigen ganz ohne Nebenwirkungen

Die Steffen Lohrer Stiftung unterstützt die Initiative „Trost spenden“ des Vereins Kleine Patienten in Not e.V. mit 2.000,- Euro

 

Kurz nicht aufgepasst und zack ist es passiert: Etwa 1,8 Millionen Kinder in Deutschland erleiden laut Statistik der Weltgesundheitsorganisation WHO jedes Jahr einen Unfall – sei es im Kindergarten, in der Schule, beim Spielen oder im Straßenverkehr. Das bedeutet, dass im Durchschnitt alle 18 Sekunden ein Kind nach einem Unfall ärztliche Hilfe benötigt. Und längst nicht immer können die Eltern sofort zur Stelle sein, um zu trösten und zu beruhigen.

 

Kinder denken und fühlen anders als Erwachsene und können mit Schmerzen noch schlechter umgehen, weil sie diese nicht verstehen. Hinzu kommen fremde Menschen und eine Angst machende Umgebung im Rettungswagen oder Krankenhaus. Was für Erwachsene schon schlimm genug ist, wird für Kinder erst recht zur Qual.

 

Dies stellt zumeist auch die Ersthelfer vor Ort vor eine große Herausforderung. Aus diesem Grund unterstützt unser Verein mit seinen „Trösterbären“ bereits seit über 15 Jahren Rettungskräfte bei ihrer schwierigen Arbeit mit verunglückten und traumatisierten Kindern.

 

„Mit den Bärchen als Begleiter verhalten sich die Kinder einfach viel ruhiger, verlieren einen Teil ihrer Angst, können mit Schmerzen besser umgehen und fühlen sich getröstet. So brauchen wir weitaus weniger Beruhigungsmittel verabreichen,“ so die Aussage eines Rettungssanitäter. Damit helfen unsere Bären oftmals besser, wie jede Medizin – und dass ganz ohne Nebenwirkungen!

 

Um die vielen Einrichtungen und Ersthelfer auch dauerhaft mit unseren Trostspendern versorgen zu können, bedarf es jedoch vieler Unterstützer. Denn durch Mitgliedsbeiträge und einzelnen kleinen Spenden allein kann der große Bedarf an unseren Bärchen längst nicht mehr gedeckt werden.

 

Deshalb freute sich erster Vorsitzender Ralph Wendling auch „bärig“ darüber, dass uns die Steffen Lohrer Stiftung mit einer großzügigen Spende in Höhe von 2.000,- € so tatkräftig bei der Anschaffung der benötigten Bärchen unterstützt.

 

„Herrn Steffen Lohrer und seiner Stiftung möchte ich an dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön sagen. Gerade in der heutigen Zeit, wo es nicht einfach ist Unterstützer für solche - nicht so in der Öffentlichkeit stehende Anliegen - zu finden, verdient dieses Engagement besonderen Respekt. Auf alle Fälle hilft uns diese Spende enorm“, so Ralph Wendling.

 

Die Steffen Lohrer Stiftung mit Sitz in Heidelberg fördert Menschen und Projekte in den Bereichen ganzheitliche Medizin und persönliches Wachstum. Der Mensch wird als ganzheitliches Wesen gesehen. Deshalb ist es wichtig, dass die Heilung auch gleichzeitig auf den Ebenen von Körper, Geist und Seele ansetzt.

 

Ein Zweck der Stiftung ist u.a. die Förderung von ganzheitlichen, natürlichen oder alternativen Heilverfahren bzw. die Aufklärung und Beratung über komplementäre Behandlungsmethoden. Nähere Informationen zur Steffen Lohrer Stiftung erhalten Sie auch im Internet unter www.steffen-lohrer-stiftung.de

 

Logo der Steffen Lohrer Stiftung